Die letzten Tage in Malle (22.-23.09.11)

Über die letzten beiden Tage gibt es wenig zu berichten. Von Cala Rajada sind wir immer der Küste entlang bis Colonia San Pedro gefahren. Die meiste Zeit unter Motor. Zwischenzeitlich haben wir noch in einer Bucht geankert. Colonia San Pedro habe ich genossen. Wir bekamen den Liegeplatz den ich so gerne mag – längseits, kurz nach der Hafeneinfahrt . Es war ganz ruhig, auch wenn man die Ohren ganz genau gespitzt hat – es war nichts zu hören. Ich liebe diese Ruhe immer mehr.

Am Freitag sind wir dann Richtung Heimathafen aufgebrochen. Um 16 Uhr sollen wir im Hafen sein, da die Liegeplätze nur bis dahin reserviert sind. In der Nachsaison, wie jetzt, ist das allerdings kein Problem. Da vorerst kein Wind war, sind wir unter Motor bis in die Bucht von Pollenca gefahren und haben am Strand unterhalb des Petit Hotel Hostatgeria la Victoria, unweit des Hafens von Bon Aire, den Anker geworfen. Dieser hat sich beim Eingraben mal kräftig unter einem Felsen verhakt. Wir haben das dann mit Schnorchel begutachtet, es war nicht zu ändern. Kurze Zeit danach kam der Wind wie erwartet und wir hatten ein paar kleine Probleme, unseren Anker unter dem Felsen wieder frei zu bekommen. Dann sind wir bei guten drei Windstärken am Halbwind gesegelt, bis es Zeit war für den letzten Schlag Richtung Pollenca. Mit der eingespielten Crew war es auch bei Wind im Hafen kein Problem an der Tankstelle an- und abzulegen sowie anschließend an unserem Liegeplatz festzumachen.

Dieser Beitrag wurde unter Segeln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.