Radtour um den Plattensee – Die Anreise

Ich fuhr von München über Salzburg, Graz und Slovenien nach Hévíz, ca. 7 Kilometer westlich vom Plattensee. Es begann schon etwas mühselig. Von München bis Salzburg gab es drei Unfälle, die mich eine gute Stunde in Staus gekostet haben. Die Idee, über Slowenien zu fahren, war auch nicht besonders gut. Für die 80 oder 90 Kilometer durch Slowenien hab ich eine Vignette für 15 Euro kaufen müssen. Das passiert mir kein zweites Mal. In Hévíz verbrachte ich meine erste Nacht in einer schönen Ferienwohnung für 27,50 Euro.

Ferienwohnung in Hévíz

Am nächsten Tag fuhr ich zum Somló, einem runden Hügel vulkanischen Ursprungs, wo ein kleines Weinbaugebiet mit vielen Weinkellereien liegt. In der Weinkellerei Tornai Pincészet in Somlójenő hab ich mir ein paar Flaschen Wein mitgenommen. Ein sehr guter Tropfen!

Somló

Das Mittagessen, Gulasch mit Nockerln, nahm ich in einem kleinen Lokal direkt neben dem sehr modern Bauwerk der Kreinbacher Sektkellerei ein. Dazu trank ich ein Glas Coca-Cola, denn in Ungarn gelten null Promille am Steuer! Im Anschluss fuhr ich wieder zurück zum Plattensee. Diesmal an das Ostende, nach Balatonkenese, von wo ich am nächsten Tag meine Radtour starten wollte. Ich nächtigte im Dolce Vita, einem sehr enpfehlenswerten kleinen Hotel in der Fő utca 36.

Burg Sümeg, in Sümeg an der 84, auf dem Weg zum Somló

Dieser Beitrag wurde unter Radfahren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.