Der Drauradweg – Die Heimfahrt

Ich übernachtete in Klagenfurt in einem Hotel in Bahnhofsnähe. So radelte ich am Abend noch zum Bahnhof und kaufte mir eine Zugfahrkarte von Klagenfurt zurück nach Silian. Mit der S1 bis Lienz, dann umsteigen und weiter bis Silian.

Nach dem Frühstück habe ich das Rad bepackt und bin den einen Kilometer zum Bahnhof geradelt. Pünktlich um 10:02 Uhr verließ die S1 Klagenfurt. Es ging entlang des Wörther See Nordufers und ich genoß die vorbeiziehende Landschaft. Öfter sah ich Orte, an denen ich die Tage zuvor entlanggefahren war. Durch die Enge des Drautales führen natürlich Drau, Radweg, Straße und Bahn ziemlich nahe nebeneinander her. Da es eine S-Bahn ist und daher an sehr vielen Haltestellen hält, dauert die Fahrt bis Lienz gute 2,5 Studen. Das störte mich aber nicht, da ich gerne mit der Bahn fahre.

Die S1 nach dem Bahnhof Nikolsdorf

In Lienz blieben mir 13 Minuten zum Umsteigen, was dann auch gut geklappt hat. Nach einer weiteren halben Stunde Bahnfahrt erreiche ich Silian und damit den Startpunkt meiner Tour. Zurück am Auto packte ich alles ins Auto und das Rad auf den Fahrradträger, dann ging es noch gute vier Stunden zurück nach Hause. Es war eine sehr schöne Tour, auf der ich viel gesehen und erlebt habe. Zuletzt hatte ich 267 gefahrene Kilometer auf der Uhr.

Das Pustertal Richtung Lienz auf der Heimfahrt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Radfahren abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.