Taschenrechner Qualitron QI-1015 von 1976

Der aufmerksame Leser meines Blogs hat sicher bemerkt, dass ich langlebige Dinge ausgesprochen schätze. Viele Menschen kaufen sich z.B. nach zwei Jahren ein neues Handy. Warum eigentlich? Ein paar Millimeter mehr Display oder andere Funktionen, die man eigentlich nicht braucht. Mein schon älteres iPhone 4S hab ich 2014 für 50 Euro gebraucht von einem Freund gekauft. Es kann alles, was ich brauche, und ich bin an keinen Anbieter gebunden. Auch andere Dinge des täglichen Lebens gehen nach wenigen Jahren kaputt und sind teilweise unreparierbar auf Grund ihrer Konstruktion oder werden einfach wegen der hohen Reparaturkosten entsorgt. Nachhaltigkeit sieht anders aus. Wir vergeuden damit die Rohstoffe unseres Planeten in unnötiger Weise. Eine Gesellschaft die langfristig überleben will, muss weg von der Wertschöpfung durch Produktion und hin zu einer Dienstleistungsgesellschaft.

Als Beispiel möchte ich heute meinen Taschenrechner Qualitron QI-1015 von 1976 vorstellen. 41 Jahre hat er auf dem Buckel. Er kostete damals ein kleines Vermögen, funktioniert immer noch einwandfrei, und ich verwende ihn oft und gerne.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.