Die Kirchsteinhütte

Eine schöne Wanderung mit einem knackigen Anstieg und als Belohnung einen fantastischen, wirklich selbstgemachten Kaiserschmarrn. Wir fuhren mit dem Auto bis zum zweiten Wanderparkplatz im Arzbachtal. Von dort geht es mit einer ordentlichen, gleichmäßigen Steigung bergan. Für mich ist das eine ganz schöne Herausforderung. Nach ca. 200 Höhenmetern tritt man aus dem Wald und von nun an geht es mal leicht bergan, mal leicht bergab, gemütlich inmitten saftig grüner Wiesen zur Kirchsteinhütte. Wir benötigten für den Weg knapp über eine Stunde, das sind drei km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Müde auf der Hütte angekommen, bewunderten wir erst mal einen großen Waldameisenhaufen am Gartenzaun. Die Tiere waren gerade dabei einen großen Rosenkäfer zu zerlegen und abzutransportieren. Sehr interessant, dem hervorragend organisierten Volk bei der Arbeit zuzusehen. Offensichtlich haben sie auch kein Interesse in das Haus einzudringen wie Ihre nervigen Verwandten bei uns daheim.

Der Aufenthalt war so angenehm, dass ich vollkommen vergaß, die Hütte und den riesigen Ameisenhaufen zu fotografieren. Man verzeihe mir das.

Dafür gibt es ein paar Bilder von unterwegs.

Die Tour als .gpx Track (für z.B. Google Earth), mit rechter Maustaste klicken und dann “Ziel speichern unter…”: 20150801_Kirchsteinhuette.gpx

Dieser Beitrag wurde unter Wandern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.