Stephanitag

Am Stephanitag, also dem zweiten Weihnahtsfeiertag, kommen traditionell meine beiden Söhne zu Besuch. Dieses Jahr kamen sie schon am Vormittag und wir hatten eine schöne Zeit. Am Nachmittag haben wir Basketball geschaut, wobei mir Andreas, der selbst aktiv Basketball spielt, mir die nicht ganz unkomplizierten Regeln erklärte. Vor kurzem hatten Sabine und ich ein Spiel seiner Mannschaft besucht. Das lief dann so ab, dass Sabine auf ihrem IPhone die Regeln aus Wikipedia vorlas, während ich versuchte, sie auf das Dargebotene anzuwenden. Jetzt weiß ich auf alle Fälle schon einiges mehr und werde daher das nächste Spiel von Andreas mit mehr Verständnis verfolgen können.

Am Abend habe ich für uns alle gekocht. Als Vorspeise machte ich frischen Leberkäse von unserer Biosau. Als Hauptgericht wollte ich dann einmal etwas Neues ausprobieren und so gab es Kasseler, für meine österreichischen Freunde Selchkarree, in Blätterteig. Belegt wurde das Fleisch, bevor es in Blätterteig gehüllt wurde, noch mit einer Ananasscheibe und Reibekäse.

Nach diesem ausgezeichneten Essen und anschließender kleiner Ruhepause machten wir uns auf winterlich verschneiten Wegen auf ins Cadillac-Kino im Arabellapark. Dort sahen wir – auch schon traditionell – „Der Hobbit“, dieses Mal das Finale.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.