Rock and Roll Hall of Fame, Cleveland, Ohio

Der Altrocker auf dem Weg in die Rock and Roll Hall of Fame.

CIMG3739-sZehn Uhr dreißig, Cleveland, Ohio. Unser Ziel: Die Rock and Roll Hall of Fame. Cleveland soll ja der Geburtsort des Rock and Roll sein. Hier hat wohl der DJ Alan Freed des Radiosenders WJW 1951 das erste Mal den Begriff „Rock and Roll“ verwendet, um die schwarzen Rythm & Blues-Aufnahmen zu beschreiben. Das ist natürlich der richtige Anlaß für so eine Gedenkstätte. Die Tour begannen wir mit der Besichtigunung von Johnny Cashs privatem Tourbus, der vor der futuristischen Glaspyramide geparkt ist. Zurzeit gibt es auch eine Sonderausstellung über die Rolling Stones, was mich besonders freut. Viele sehenswerte Exponate, jede Menge Musik zum Hören und Geniessen, so verging die Zeit wie im Fluge. Plötzlich sagte eine Stimme durch die Lautsprecheranlage, dass das Museum jetzt schließt. Bevor wir die Hallen verließen, erstand ich im Museumsshop noch ein T-Shirt zur Erinnerung.

Dieser Beitrag wurde unter Amerika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.