3-Tages Rundreise – Tag 1 Untergriesbach

Drei Tage haben wir eine Rundreise durch den Norden von Bayern und das angrenzende Oberösterreich gemacht. Ich möchte es gleich vorweg schicken, es waren drei wundervolle Tage.

Isar

Isar

_DSC5596

Dorfkirche

Der erste Tag war etwas stressig. Im Auto war es heiß, Sabine klagte über Hunger, so fuhren wir von der Autobahn runter und ich hatte absolut keine Lust in irgendeine der Innenstädte von Landshut oder Dingolfing zu fahren. Ich wollte zwar auch etwas von der Gegend sehen, hatte aber wohl andere Vorstellungen davon als Sabine. Ich glaube, genau genommen hatte ich eigentlich keine Vorstellung davon. Ich wollte den Tag nur einfach genießen. Nach längerem Hinundher haben wir dann mehrmals die Isar gekreuzt, die Brücken besichtigt, die Sabine auf ihrer Radwanderung gesehen hatte, aber das Aha-Erlebnis wollte sich bei mir nicht einstellen. Der Hunger wurde immer stärker, aber wir konnten uns zunächst nicht für ein Lokal entscheiden. Die Imbiss- und Wurstbuden die ich unterwegs gesehen hatte, lehnte Sabine leider alle ab. Nachdem wir zu Fuß in Dingolfings Altstadt unterwegs waren – wir mussten ja noch unbedingt vor dem Essen eine Landkarte besorgen (ich gebe zu, heute morgen war das noch mein Vorschlag gewesen) – sagte sie plötzlich, dass ich nun eine  Essensbude aussuchen soll. Ich hatte sehr großen Hunger und wählte das nächste Café. Leider war es schlecht.

Als wir mit mittelmäßigen Semmeln unseren Hunger gestillt hatten, gingen wir es etwas ruhiger an. Wir bummelten über die Landstraßen Richtung Passau. In Passau selbst mussten wir noch einen Supermarkt aufsuchen, um Futter für den Hund von Sabines Vater zu kaufen. Kirke ist allergisch und kann nur mit wenigen Dingen gefüttert werden, wie zum Beispiel Hackfleisch vom Lamm. Nachdem auch der Einkauf erledigt war, setzten wir unsere Reise nach Untergriesbach fort. Dieses liegt nur wenige Kilometer hinter Passau. Auf dem Weg dahin überraschte uns noch ein ziemlich heftiges Unwetter. Die Straßen standen unter Wasser und der Blick auf die Ufer der Donau ließ uns erahnen, wie schlimm es zur Zeit des Hochwassers vor wenigen Wochen gewesen war. Das Unwetter war aber so schnell wie es gekommen auch wieder vorbei.

_DSC5609

Fairhotel Untergriesbach

In Untergriesbach angekommen fanden wir Sabines Vater und dessen Frau Regina bereits im Hotel vor. Wir begannen den Abend mit einem guten Rosé und setzten ihn mit dem  Abendessen fort. Wir hatten einen Tisch auf der Hotelterrasse und genossen die wunderschöne Aussicht über die hügelige Landschaft. Gegen 21:00 Uhr waren wir alle so müde, dass wir uns auf unsere Zimmer zurückzogen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.