Oma’s Küchenwaage

Ich weiß auch nicht, woher es kommt, aber manche Dinge überdauern die Zeit. Man schleppt sie bei jedem Umzug mit und kann sich einfach nicht trennen. So ist es auch mit Omas Küchenwaage. Sie war lange Zeit in keinem sehr guten Zustand, schmutzig und staubig und der Lack rissig und vergilbt. Als praktisch denkender Mann kam ich auf die Idee, die komplette Waage in den Geschirrspüler zu stecken. Die Behandlung im Spüler hatte der Waage aber leider auch nicht gut getan. Der Lack war zur Hälfte abgewaschen und die Waage sah schlimmer aus als vorher.

Enttäuscht vom Ergebnis habe ich sie wieder zur Seite gestellt und unbeachtet gelassen, bis ich mich eines Tages entschloss, doch noch etwas aus ihr zu machen. Ich zerlegte sie komplett und fuhr mit den Einzelteilen zu einer Sandstrahlerei, wo ich sie komplett von allen Lackrückständen befreite. Um das Ganze zu einem ordentlichen Abschluss zu bringen, fuhr ich mit den blanken Teilen zu einem Autolackierer und ließ dort die Teile neu lackieren. Dann habe ich die Schalen aufpoliert und alles wieder zusammengebaut. Nun erstrahlt sie in neuem Glanze und ist vielleicht noch schöner als sie es damals war, als meine Großeltern sie gekauft haben.

waage

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.