Wassergymnastik (23.01.13)

Wie ich es schon in einem früheren Artikel (Der Berg ruft) geschrieben hatte, ist Mittwoch  Projekttag bei uns in der Klinik. Letzten Mittwoch sind wir mit unseren Therapeutinnen zum Schwimmen ins Westbad gefahren. Ich habe mir sehr viel davon versprochen, verschiedene Übungen mit Beinen und Armen im Wasser durchzuführen. Und ich wollte unbedingt ausprobieren, wie weit es mit dem Schwimmen geht. Ich war von den Möglichkeiten verschiedene Bewegungen auszuführen, die mir an Land einfach noch nicht möglich sind, begeistert. Anschließend war ich allerdings ziemlich müde. Ich glaube auch, dass es den anderen Teilnehmern viel Spaß gemacht hat. Nach der Tagesklinik, daheim angekommen, habe ich mich erst einmal auf der Couch ausgeruht.

Weil uns das Schwimmen so gut gefallen hat, wollten wir es diesen Mittwoch wiederholen. Durch Krankheit bei den Therapeuten und eine vergrößerte Gruppe war das aber leider nicht möglich. Und wegen der Projektpräsentation kommende Woche müssen wir  einen weiteren Schwimmbadbesuch auf die übernächste Woche verschieben.

Da ich nicht solange warten wollte, habe ich mir die Erlaubnis geholt, allein zum Schwimmen zu gehen. Ich bin mit der Liebsten ins  Cosima Bad gegangen – es ist nicht so weit entfernt und auch um einiges billiger als das Westbad. Aber: Das Bad und die Schwimmhalle sind gegenüber dem Westbad sehr kühl. Und so habe ich die ganze Zeit im warmen Außenbecken verbracht und meine Übungen geübt. Dafür bin ich auch heute wieder ziemlich müde und ich hoffe, dass es mir nicht die nächsten beiden Tage wieder so geht wie letzte Woche. Da war ich total müde und sehr erschöpft.

Wassergymnastik soll ja hervorragend geeignet sein, die volle Mobilität wiederzuerlangen. Ohne die Schwerkraft bzw. durch den Auftrieb des Wassers sind die Bewegungen wesentlich leichter auszuführen. Da es ja meistens an der Steuerung mangelt und nicht an den Muskeln, kann man im Wasser ausgezeichnet trainieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.