Dienstag (14.08.12)

Ich bin um halb acht Uhr wach. Pünktlich um acht Uhr kommt Steffi mit der Prüferin ins Zimmer gefegt. Ich sehe, dass sie vor Aufregung zittert. Die Prüfern ist sehr nett, unterhält sich mit mir, um eine entspannte Atmosphäre herzustellen. Steffi macht ihre Sache recht gut. Am Ende fragt die Prüferin, was sie denn jetzt noch tun muss. Steffi schaut fragend im Zimmer umher. Als ich ihren Blick erhasche, deute ich auf meinen Oberarm. Sie kapiert es gleich. Blutdruck messen! Das macht sie auch sofort und damit ist dieser Teil der Prüfung beendet. Mittags kommt sie freudestrahlend zu mir und erzählt, dass sie mit einer zwei bestanden hat.

Die Krankengymnastinnen stellen mir einen Fahrradtrainer für die Beine aufs Zimmer. Tolles Gerät, sieht aus wie ein Heimtrainer, kann aber wesentlich mehr. Ich darf maximal drei Mal täglich zehn Minuten üben, morgen, mittags, abends. Das ist jetzt mein Programm neben den Übungen zum Aufstehen und dem Armtraining.

Eine Sozialarbeiterin war auch bei mir und hat mir vier Kliniken für die Reha vorgeschlagen. Meine Entscheidung steht fest, ich will hier so schnell wie möglich raus und in der Reha wieder lernen, auf meinen eigenen Füßen zu stehen, und deshalb nehme ich die Klinik, die als erste einen Platz für mich hat. Empfehlen dürfen die Mitarbeiter im Klinikum sowieso kein Haus. Alle Einrichtungen sind, bis auf eine in Schwabing, ungefähr gleich weit von Zuhause entfernt, sodass das sowieso keine Rolle spielt.

Am Nachmittag kommt Sabine, und wir unternehmen einen ersten Ausflug in den Krankenhaus-Park. Es ist ein unglaubliches Gefühl, als wir die Tür nach draußen aufstoßen und mir die frische Luft entgegenweht. Ich fülle meine Lungen mit einem kräftigen Atemzug. Es ist herrliches Wetter, die Vögel fliegen umher oder baden in den kleinen Teichen, Kinder spielen auf der Grünfläche. Wir suchen uns eine schöne Bank im Schatten, Sabine auf der Bank, ich im Rollstuhl und bald darauf sind wir beide eingeschlafen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.