Jacksonville (25.05.12)

Unseren heutigen Tag haben wir in Jacksonville verbracht. Durch die Zeitverschiebung gestern haben wir länger geschlafen als gewollt, trotzdem haben wir viel gesehen.

Erst sind wir zu Panera gefahren, leider war die Frühstückszeit schon vorbei, aber es gibt auch viele andere tolle Sandwiches und Salate. Nachdem wir unsere Bäuche gefüllt hatten, machten wir uns auf in die Theodore Roosevelt Area, einem Naturpark, der zum Fort Caroline National Memorial gehört. Nach einem kleinen Fußmarsch in brütender, feuchter, schweißtreibender Hitze erreichten wir einen Aussichtspunkt, von dem aus man einen erstklassigen Rundblick über das Sumpfland und den St. Johns River hatte.

Im Anschluss fuhren wir, um uns zu erholen, zu einer Gratisführung in die Budweiser Brauerei. Die Führung war ganz nett und zum Ende durften wir zwei Glas von dem hervorragenden Budweiser Bier probieren.

Als nächsten besuchten wir die Innenstadt von Jacksonville. Jacksonville ist die größte Stadt Floridas. Ein kleiner Spaziergang am St. Johns River war dafür genau das Richtige. Wir bewunderten die Hebebrücke, über die die Main Street führt sowie auch die Eisenbahnbrücke, von der ein Teil hochgeschwenkt werden kann.

Zum Abschluß unseres Tages sind wir noch in Jacksonville Beach in die Fluten des Atlantiks getaucht. Ich habe wunderbar faul am Strand gelegen, während die Kinder in den Wellen geplantscht haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Amerika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.