Im Sonnenstaat angekommen (22.05.12)

Unser erstes Ziel am heutigen Tag war das B.B. King-Museum in Indianola. B.B. King selbst bezeichnet Indianola als seine Heimatstadt, geboren ist er aber ein paar Meilen entfernt von dort. Die Leute im Museum waren sehr nett. Andi hat erzählt, dass er Austauschschüler ist, so haben wir für ihn gleich eine verbilligte Studentenkarte bekommen. Als erstes bekamen wir von einer Museumsangestellten ein Ginhouse gezeigt. Es ist das älteste gemauerte Ginhouse in Mississppi und B.B. King war 15, als er dort 1940 gearbeitet hat. Heute kann man es für Feiern, Tagungen oder Hochzeiten mieten. Die Ausstellung begann mit dem hier häufig üblichen Video. In 15 Minuten haben wir Wichtiges über das Leben dieser Blues-Legende erfahren, bevor wir die Ausstellung besuchten. Die Ausstellung ist sehr schön gestaltet und hat auch den Kindern gefallen.

Den Rest des Tages verbrachten wir mehr oder weniger im Auto, es ist ein weiter Weg von Lake Village in Arkansas bis Pensacola in Florida. Jetzt sind wir, nach der Durchquerung von zwei Bundesstaaten, in einem schönen Holiday Inn im Sonnenstaat angekommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Amerika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.