Der Wechsel (16.05.12)

Heute ist Sabine am späten Vormittag von Memphis nach Hause geflogen. Für sie gingen drei Wochen Urlaub zu Ende. Wir haben in den drei Wochen sehr viel gesehen und erlebt. Wenn ich an den Besuch des Kriegsschiffes „North Carolina“ in Wilmington denke, oder an die Outer Banks, es kommt mir vor als wäre es eine Ewigkeit her. Oder die Smoky Mountains, Cherokee, Nahville. All die vielen Stätten der Musik die wir gesehen haben.

Nachdem ich Sabine zum Flughafen gebracht hatte, habe ich einen faulen Nachmittag im Hotel verbracht, bis ich Sebastian am Abend, um 18:15 Uhr, vom Flughafen abgeholt habe. Seine Maschine war pünktlich und wir sind vom Flughafen direkt wieder ins Hotel gefahren, mein Großer war sehr müde. Er war etwas überdreht, aber jetzt schläft er. Wer will es ihm auch verübeln. Die nächsten Tage muß er wohl ein bißchen mit seinem Jetlag kämpfen. Für morgen ist das aber mal ganz gut, denn wir wollen früh los. Wir haben knapp über 300 Meilen bis in unser Hotel in Fort Smith vor uns. Dort werden wir uns noch mal frisch machen und dann die restlichen 14 Meilen bis zu Andreas hinter uns bringen. Ich freue mich schon sehr auf unser Wiedersehen nach über zehn Monaten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Amerika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.