Samstag in Memphis (12.05.12)

Hier in Memphis haben wir seit heute Wochenendwetter, das heißt, es regnet. Pünktlich zum Wochenende hat der Regen begonnen. Aber es ist nicht so schlimm wie daheim, man kann gut noch mit Flip Flops und T-Shirt draußen sein.

Wegen des Wetters haben wir uns heute für einen Museumsbesuch entschieden. Einen Besuch im Pink Palace Museum. Clarence Saunders, Gründer von Piggly Wiggly, dem ersten Selbstbedienungs-Lebensmittelgeschäft, begann im Jahr 1922 mit dem Bau der 36.500 square foot großen Villa. Ein Jahr später war er bankrott und die Villa wurde der Stadt für ein Museum gespendet. Heute gibt es einen Erweiterungsbau neben der Villa, in dem außer dem Museum auch ein I-Max Theater untergebracht ist. In diesem sahen wir einen hervorragenden Film über Tornados. Im Anschluß daran besuchten wir die Sonderausstellung über Bisons und danach das Museum mit seinen unzähligen Exponaten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Amerika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.