Die Vielfalt der Sprache

Wenn ich mir die Berichterstattung in den Zeitungen ansehe, denke ich immer öfter, dass unsere Journalisten ihre Artikel aus einer Art Setzkasten zusammenstellen. Es gibt vorgefertigte Floskeln und diese werden nach Belieben in Artikeln eingesetzt. Nehmen wir aus diesem Setzkasten z.B. die Formulierung „den Druck erhöhen“ finden wir jede Menge Beispiele dazu aus verschiedenen Artikeln:

Die Quotenfans in den eigenen Reihen erhöhen nach dem Machtwort aus Brüssel den Druck.

Dorothee Bär (CSU) sagte SPIEGEL ONLINE: „Ich bin sehr froh, dass durch Frau Reding Druck in den Kessel kommt.“

Sollte die freiwillige Verpflichtung nicht zeitnah Wirkung zeigen, werden die Frauenquoten-Befürworter weiter Druck machen.

Das Gesundheitsministerium macht jetzt Druck und mahnt…

Kurz darauf hatte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) den Druck erhöht und ein Volumen von mehr als einer Billion Euro gefordert.

Die Polizei muss Kritik einstecken, der Druck auf die Behörden wächst.

Nach der Festnahme des Unschuldigen wächst der Druck auf die 40 Mitglieder der Mordkommission.

nun erhöhen die Länder den Druck auf die Bundesregierung, etwas gegen die undurchsichtige Politik der Mineralölkonzerne zu tun.

Sie waren dem Druck nicht länger gewachsen.

Unglaublich, welchen Druck wir aushalten müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.