Skiurlaub 2012 – Tag 6

Heute habe wir es ruhig angehen lassen. Zuerst auf die Ciampinoi und gleich als erstes die Saslong B runter. Von dort mit der unterirdischen Bahn zur Talstation des Col Raiser. Tolle Fahrt. Es ist eigentlich eine unterirdische Standseilbahn mit zwei Wägen die sich in der Mitte ausweichen, auf normalen Eisenbahnschienen. Ich kenne so eine Standseilbahn aus Kaltern. Sie führt von Kaltern auf den Mendelpass. Die gibt es dort schon sehr lange, sie ging am 19. Oktober 1903 offiziell in Betrieb. Der wohl berühmteste Gast der Bahn war Kaiser Franz Josef, der 1905 zu den großen Militärmanövern in das Nonstal unterwegs war. Aber zurück zu unserer Fahrt. Am anderen Ende des Tunnels angekommen steigt man in die Umlaufbahn auf den Col Raiser. Oben geht es dann noch mal mit dem Sessellift auf die Seceda mit 2.518 Metern. Von hier hat man einen sehr schönen Blick über das Gelände. Ich habe so gar die zwei Felsen unterhalb der Geislerspitzen entdeckt, von denen ich im September bei unseren Wanderungen hier ein Foto geschossen habe.

Nachdem wir uns einige Zeit in der Daniel Hütte in die Sonne gelegt hatten sind wir die ganze Strecke wieder zurück auf die Ciampinoi und von dort die Piste Nr. 5 runter und auf der anderen Seite nochmal die Dantercepries hoch. Danach hatten wir allerdings genug für heute und sind zu unserer letzten Abfahrt Richtung Hotel aufgebrochen.

Dieser Beitrag wurde unter Ski veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.