Der erste Tag auf See (18.09.11)

Für den ersten Tag zusammen hatten wir uns gutes Wetter bestellt. Es wurden dann aber doch einige Windstärken mehr als wir uns wünschten. Wir segelten zuerst bei sehr wenig Wind von Porto Pollenca Richtung Osten, unser Ziel war Colonia San Pedro in der Bucht von Alcudia. Zwischen Cap des Pinar und dem Cap de Menorca war der Wind ganz weg und wir sind erstmal zum schwimmen ins Wasser gesprungen. Wir waren noch nicht lange wieder an Bord als schlagartig der Wind wieder einsetzte. Er nahm stetig zu und wir segelten Richtung Colonia San Pedro. Vor uns braute sich Unheil in Form von schwarzen Regenwolken zusammen. Als der Regen uns dann erwischte, änderten wir den Kurs Richtung blauem Himmel um dem zu entgehen. Wir waren auch schnell aus dem Regen wieder draußen. Da wir nun mit gut sechs Knoten Richtung Osten liefen kamen wir auf die Idee, auf dem Kurs zu bleiben und nach Menorca zu segeln. Ich berechnete den Kurs und stellte fest das wir bei der Geschwindigkeit in knappen vier Stunden in Menorca sein würden. Das ging auch anfänglich ganz gut. Um die sieben Knoten Geschwindigkeit bei weiter auffrischendem Wind machten richtig Spaß. Leider drehte der Wind immer mehr nach Osten. Die Wellenhöhe nahm ebenfalls stetig zu. Als sich das Schiff hart am Wind bei nunmehr 35 Knoten Wind immer mehr in den Wellen feststampfte und wir auch keinen Anlegerkurs nach Cituadella mehr segeln konnten beschlossen wir umzukehren. Nunmehr auf Raumschotkurs rollten wir die Genua ganz weg und segelten mit einem zur Hälfte gerefften Groß immer noch mit sieben Knoten. Zwei bis drei Meter hohe Wellen rollten unter dem Schiff von achtern durch und stellten an den Steuermann doch gewisse Ansprüche. Unser Ziel war der Hafen von Alcudia, den wir nach ca. vier Stunden erreichten.

Wir haben noch einen schönen Abend an einem ruhigen und sicheren Liegeplatz verbracht. Bilder gibt es von diesem Segeltag leider keine, zuviel Wasser kam von vorne drüber um eine Kamera hervorzuholen.

Dieser Beitrag wurde unter Segeln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.