Sommer? Oder, was ist das jetzt?

Na, zumindest muß man nicht frieren. Als ich noch täglich ins Büro gegangen bin, ist das Wetter sehr oft zum Wochenende schlecht geworden. Freitag nachmittags hat es zu regnen begonnen und im Radio kam die Standardmeldung: „Ab Montag wieder Wetterberuhigung mit sommerlichen Temperaturen.“ Jetzt habe ich mir das gut vorgestellt. Ab Montag, bei sommerlichen Temperaturen,  an den See zum Segeln und bis Freitag da bleiben. Habe ich mir so gedacht. Seit drei Wochen regnet es neuerdings auch unter der Woche. Na gut, zumindest konnte ich letzte Woche Donnerstag und Freitag am See sein, Sonntag einen halben Tag mit meinen Jungs beim Segeln, Nachmittags war ja schon wieder schwerer Regen.

Für Montag war wieder Schönwetter vorhergesagt, zumindest für zwei Tage. So habe ich mir eine schöne Tour zusammengestellt. Ich bin vormittags los und habe meinen Bootsanhänger geholt, der mußte dringend zum TÜV. Ablaufdatum schon neun Monate überschritten. TÜV war kein Problem, anschließend den Hänger in die Scheune gebracht, wo er den Sommer ohne Boot verbringen darf. Am Weg zum See habe ich einen Halt im Kloster Andechs gemacht. Hervorragende Schweinshaxe gegessen und ein süffiges Bier dazu. Ich liebe den Biergarten in Andechs, wenn man im Sommer von oben über die Felder blicken kann. Die Felder haben prächtige Farben in einem sehr schönen Licht. Fast könnte man meinen, man ist in Italien, in den Marken mit ihrer hügeligen Landschaft. Die halbe Haxe habe ich mir einpacken lassen, ich mußte ja auch für Dienstag am Schiff noch was haben. Schmeckt auch kalt vorzüglich. Man wird es nicht glauben, aber als ich zum See kam, war nicht nur schönes Wetter, sondern auch richtig guter Wind. Im Eiltempo das Schiff klar gemacht und drei Stunden herrliches Segeln. Abends noch Beisammensein mit Freunden am Strand, einer spielte Gitarre und sang dazu, so stelle ich mir das vor.

Dienstag war ein Tag ohne jeglichen Wind, so habe ich ein paar kleinere Reparaturen am Schiff durchgeführt. Nach sechs Jahren endlich mal die ausgeschlagenen Scharniere an den Backskisten gewechselt. Dazwischen immer wieder zum Baden in den See, es war ganz schön warm. In der Nacht um halb vier Uhr wieder mal Sturm und Starkregen, der Lärm ließ mich nicht besonders gut schlafen.

Am Mittwochmorgen erst mal wieder halbwegs schön, zumindest hatte der Regen aufgehört. Aufgrund des Wetters war ich alleine am Steg. War sehr angenehm und ruhig. Mittags wieder Regen, aber ich hatte sowieso vor, in die Stadt zu fahren, da ich was zu erledigen hatte und abends bin ich dann auf eine Chorveranstaltung der Schule meines jüngeren Sohnes gefahren. Die hatten sich richtig was einfallen lassen. Eine Schulgruppe hatte das Bühnenbild entworfen, eine die Kostüme und wieder eine andere sorgte für die Technik.  Die Mädchen und Jungs waren mit Begeisterung dabei und so wurde es ein sehr schöner Abend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sommer? Oder, was ist das jetzt?

  1. no name schreibt:

    Schweinshaxe auf Andechs, gemütlich mitten in der Woche – manche Leute führen ein beneidenswertes Leben. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.