B.B. King Konzert (05.07.11)

Das Konzert fand in einem Zelt auf dem Tollwood Gelände in München statt. Das Zelt war nicht bestuhlt und so konnte man sich frei bewegen, mal nach draußen gehen und ein Getränk holen, oder sich zwecks besserer Akustik auch mal in die Mitte des Zeltes bewegen. Das Vorprogramm bestritt die Blues Gitarristin Ana Popovic. Nie gehört von ihr,  war aber nicht schlecht, spielte bei ihren Soli ein paar interessante Skalen, könnten dorische oder phrygische gewesen sein, aber so gut höre ich das auch nicht raus. Von der Soundeinstellung nicht so ganz mein Ding gewesen, beim Blues möchte ich die Leadgitarre schon sehr deutlich im Vordergrund hören. Aber ohne Frage sehr gut. Dann kam nach einer längeren Pause endlich B.B. King. Seine sehr gute Begleitband heizte schon mal die Stimmung an, bis der Meister selbst erschien. Mit 85 Jahren noch auf der Bühne zu stehen, ist schon eine Leistung und das noch mit dem Übergewicht. Aber ich bin einzig und allein gekommen, um ihn einmal live zu sehen. Er hat einfach die Ausstrahlung eines Musikers, der Musikgeschichte geschrieben hat. Wenn man ihm auch stimmlich und an der Gitarre vieles auf Grund seines Alters verzeihen muß.

Fazit: es war ein sehr schöner Abend, und ich kann jedem sagen, dass ich ihn einmal live gesehen habe!

Dieser Beitrag wurde unter Konzerte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu B.B. King Konzert (05.07.11)

  1. no name schreibt:

    Also, um bei der Wahrheit zu bleiben: Auf der Bühne ja, gestanden nein, denn Mr. Blues Himself hat ein Sitzkonzert gegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.